Postfach 2231

40645 Meerbusch

Tel.
Fax 
Mobil 
02159 / 17 75
02159 / 528 111
0172   / 208 66 77

  banner lila


Bodensanierung mittels TERRALanz

In Neubaugebieten, in Gärten, bei Alleebäumen, neben stark befahrenen Straßen, auf gepflasterten und ähnlichen Bereichen stellt sich oft das Problem, dass Oberflächenwasser nicht abläuft und/oder dass Nährstoffe dem Boden entzogen sind.
Mit dem von TERRALanz entwickelten und von uns eingesetzten Bodensanierungsverfahren können versiegelte - also nicht mehr druchlässige - Oberflächen saniert werden. Oberflächenwasser kann wieder abfliesen, Nährstoffe können zugeführt werden.

Mit Hilfe der TERRALanz ist das

  • Bodenbelüften
  • Ausbrechen von versiegelten Oberflächen
  • Einbringen von flüssigen und festen Stoffen

zuverlässig und lang anhaltend möglich!

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Das Verfahren

Das TERRALanz besteht aus zwei Einheiten: Der Druckluftlanze und dem Materialbehälter. Die gesamte Ausrüstung kann mit einem PKW und angehängtem Kompressor transportiert werden.
Der PKW mit Kompressor kann platzsparend in der Nähe des Einsatzortes geparkt werden, lediglich der handtransportierbare Materialbehälter und die Druckluftlanze werden zum Einsatzort gebracht.

Daraus resultieren

  • geringste Behinderung des Straßenverkehrs
  • minimalste Beschädigungen am Einsatzort

Mit Hilfe der Druckluftlanze wird je m² ein vertikaler Einstich mit 25mm Durchmesser und einer Tiefe von bis max. 1.0m Tiefe erstellt.
Mittels Druckluft enstehen kreisförmig um das Bohrloch herum kleine Kanülen, der Boden wird also "aufgebrochen". In die Kanülen werden im selben Arbeitsgang Filtersand und/ oder Nährstoffe eingebracht.